Best of Biotech 2017

Biotechnologie ist eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Deshalb veranstaltet Life Science Austria - ein Programm der Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft - bereits zum achten Mal den internationalen Businessplan Wettbewerb "BOB - Best of Biotech!". Mit diesem Wettbewerb sollen ForscherInnen mobilisiert werden, ihre Forschungsergebnisse und innovative Technologien einer wirtschaftlichen Verwertung zuzuführen. Wie schon bei den vorangegangenen Wettbewerben soll nicht nur die Entwicklung der österreichischen Biotechnologie-Szene gefördert werden, sondern auch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Österreich und den Nachbarländern verbessert werden. Damit leistet Best of Biotech einen Beitrag zur Entwicklung einer zentraleuropäischen Life Science-Region, die langfristig im internationalen Wettbewerb bestehen kann.

BOB läuft in zwei Phasen

BOB konzentriert sich auf Gründungsideen von ForscherInnen aus dem Bereich Life Sciences. Die eingereichten Ideen können aus den Gebieten der human- und veterinärmedizinischen Biotechnologie (rote Biotechnologie) so wie der grünen oder blauen Biotechnologie (z.B. Agrobiotechnologie oder marine Biotechnologie) kommen. Projekte aus der industriellen Biotechnologie (weiße Biotechnologie), der Bioinformatik und den „Omics“-Technologien sind ebenso willkommen, wie Ideen für neue Entwicklungen in der Medizintechnik.

In der ersten Phase (01.01.2017 – 10.03.2017) reichen die TeilnehmerInnen kurze Geschäftsideen ein, von denen die drei besten mit je 1.500 EUR prämiert werden. In Phase 2 (28.04.2017 – 01.07.2017) können die TeilnehmerInnen ihre Ideen zu Businessplänen ausarbeiten. Auch Neueinreichungen sind in dieser Phase willkommen. Die entstandenen Businesspläne werden von einer internationalen Jury evaluiert und mit Preisen im Wert von insgesamt 40.000 EUR prämiert. Im Rahmen einer festlichen Abschlussgala bekommen die besten drei Projekte aus dem Bereich Life Sciences sowie das beste Medizintechnikprojekt die Geldpreise überreicht.

Was BOB den Teilnehmern bietet

BOB bietet kreativen Forschern und Forscherinnen nicht nur die Möglichkeit, einen ansehnlichen Geldpreis zu gewinnen. Vielmehr erhalten die TeilnehmerInnen während der Veranstaltung intensives Feedback und Unterstützung von den BOB Coaches. Einzelcoachings während der ersten und zweiten Phase sind für alle teilnehmenden Teams geplant. Am Ende steht ein professioneller Businessplan. Durch diese Maßnahmen sowie Kontakt zu der international besetzten Jury erhalten die TeilnehmerInnen außerdem die Möglichkeit wertvolle Kontakte für die Zukunft zu knüpfen.


Mit Christina Kopler und Georg Schmidinger stehen Ihnen außerdem im tech2b-Team zwei Coaches für den BoB-Wettbewerb zur Verfügung.

Nähere Infos finden Sie unter www.bestofbiotech.at


Der detaillierten Zeitplan zum zweistufigen Bob-Wettbewerb

<< zurück